Zahnrad Blau SchreibenProfessionell schreiben

Der Homo Sapiens verfügt über einen schwachen Informationsspeicher – besonders für abstrakte Konzepte und Argumente, wie sie im Management üblich sind. Zum Glück ist er außerordentlich kreativ und hat sich eine Lösung einfallen lassen: die Schrift. So lassen sich Gedanken festhalten, strukturieren, vertiefen und mit anderen teilen.

Weil das so nützlich ist, lernen wir es in der Schule. Doch den meisten Menschen wurde nie beigebracht, gute Sachtexte zu schreiben. Der Schreibprozess wird im  Deutschunterricht weitgehend ignoriert, und viele Stilregeln aus den Schulaufsätzen sind für Sachtexte sogar kontraproduktiv. So gilt weiterhin Schopenhauers Diktum: „Wenige schreiben wie ein Architekt baut, der zuvor seinen Plan entworfen und bis ins Einzelne durchdacht hat; – vielmehr die meisten nur so, wie man Domino spielt.“

Im Workshop geht es nicht um die Etikette für Geschäftskorrespondenz. Die Führungskräfte üben sich darin, effizient und klar zu schreiben, um ebenso klar zu denken.


Lernziele

Vorbereiten: Sie versetzen sich in die Leser und arbeiten Ihre Kernbotschaft heraus. Bei längeren Texten planen Sie den Schreibprozess und sammeln Ideen im Vorfeld.

Entwerfen: Sie entwickeln Inhalt und Struktur des Textes in einem prägnanten Konzept.

Ausformulieren: Sie schreiben in einem Fluß, ohne sich mit Kritik und Korrekturen aufzuhalten. Sie formulieren konkret und aktiv und bilden übersichtliche Sätze und Absätze.

Überarbeiten: Sie können Distanz zu den eigenen Texten gewinnen und diese fokussiert und systematisch verbessern. Sie arbeiten effektiv mit Kommentatoren zusammen.


Resultate

Schreibratgeber Ebook light

Zeitersparnis: Sie schreiben und verbessern schneller.

Richtigkeit: Sie vermeiden Widersprüche, Lücken und Ungenauigkeiten.

Leserorientierung: Sie passen Inhalt, Struktur und Stil an die Leser an.

Klarheit: Die Leser nehmen Informationen leichter auf und behalten sie länger.

Argumentative Wirkung: Die Leser lassen sich eher überzeugen.

Emotionale Wirkung: Die Leser empfinden Vertrauen und Sympathie.


Weitere Informationen zu dem Workshop und dem dazugehörigen Buch finden Sie hier.